Self-Embodiment Vertiefungstraining *NEU*

Fortbildungsreihe für Fortgeschrittene in Führung, authentischer Kommunikation & Körperpräsenz

Termine:

  • 26.-28. Mai 2023
  • 23.-25. Juni 2023
  • 28.-30. Juli 2023

Du bist schon länger am Weg? Willst Dich selbst spüren & eine Welt im Wandel mitgestalten?

Das Self-Embodiment Vertiefungstraining (für Fortgeschrittene in der Gewaltfreien Kommunikation) bietet ganzheitlich wirksame Werkzeuge für eine authentische Selbstführung in einer Welt voller Potenzial und Widersprüche. Wir wollen die Fragen unserer Zeit – individuell wie kollektiv – mit tiefgreifenden, lebensbejahenden Übungen aus der Kommunikations-, Bewegungs- & Präsenzpraxis erforschen.

In einer fortgeschrittenen Gruppe nutzen wir die Kraft der Gewaltfreien Kommunikation und werden mit innovativen Methoden Räume voller Authentizität, Selbstverbindung und Gestaltungslust entwickeln.

Inhalte:

(Selbst)Führungskompetenzen

  • Konfliktfähigkeiten trainieren auch in herausfordernden Situationen
  • Gefühle und Emotionen benennen und Schuld-Scham-Ärger Dynamiken erkennen
  • eigene Kraftquellen erschließen
  • Umgang mit Macht
  • Visionsarbeit – in welchem „state“ führe und bewege ich mich in der Welt

Kommunikationskompetenzen

  • eigenen natürlichen Sprachstil verstehen und feiern
  • Gesprächsmuster erkennen und erweitern
  • tiefes Hinhören (hinter die reinen Worte) – sich selbst und anderen
  • Humor und paradoxe Interventionen
  • Meta-Kommunikation – das größere Bild benennen/“framen“ können

Körper-und Bewegungspraxis

  • Bewegung als Ressource zur Selbstverbindung
  • Körperbewusstsein stärken und Körperresonanz lesen
  • Körperhaltungen erkennen und erweitern
  • Atemtechniken für innere Balance
  • Authentischer Ausdruckstanz (vom performen zum sich selbst lieben)
  • Performancepraktiken als stärkendes Sich Zeigen

methodischer Rahmen

Die Fortbildung wurzelt in der Haltung der Humanistischen Psychologie (insb. Gewaltfreien Kommunikation), als auch erweiternden Quellen wie Prozessorientierter Psychologie, Tanz- und Bewegungspädagogik, Gefühls- und Körperarbeit, verschiedenen Atem- und Meditationstechniken (Pranayama, Vipassana) sowie embodied leadership Methoden.

Voraussetzungen

Um tiefergehendes Lernen zu ermöglichen setzen wir für Fortbildung zumindest 10 Tage in Gewaltfreier Kommunikation und eine Freude an Bewegung und Selbsterfahrung voraus.

Zeitlicher Rahmen

Fr. 16-19.30h,
Sa. 10-17.30h,
So. 10-16h,

jeweils 1,5h Mittagspause (ca. 13.00-14.30)

Ort: Wien oder Wien Umgebung

Seminarbeitrag

870€. Bei Übernahme durch die Arbeitsstelle, eigenem Unternehmen oder öffentliche Fördergeber 1170 €

Leitung

Christian Lechner

seit 2006 im Selbsterfahrungs-, Kommunikations-, Tanz- und Unternehmensbereich aktiv, Vater von 2 Kindern. Lebt in St. Andrä Wördern, Gemeinschaftsprojekt Auenweide. Bringt in diese Fortbildung verschiedene Kernkompetenzen ein:

als Kommunikationstrainer mehr als 500 Seminare geleitet und verschiedene Branchen begleitet (Schule, Forschung, Gesundheitswesen, Sozialbereich, Baubranche, etc.). Neben der Gewaltfreien Kommunikation viele weitere methoden wie prozessorientierte Psychologie, Council, Schulz von Thun, etc.

als Tänzer & Bewegungspädagoge seit 15 Jahre in bewusster Bewegungspraxis (Kontaktimprovisation, Authentic Movement, 5 Rythmen, Trancetanz, Yoga, Kampfsport, Körperarbeit, Performance) und verknüpft gerne verbale mit nonverbale Ebene.

als gewerblicher Unternehmer und Berater mehrere Projekte mitvisioniert und mitaufgebaut (TAU Magazin, Wege zur Fülle, ökosoziale Siedlung Auenweide) und begleitet Menschen ihrer eigenen Vision zu folgen.

Als ausgebildeter Visionsucheleiter Selbsterfahrung im Hinspüren der eigenen Vision und im Verkörpern der eigenen Selbstübereinstimmung.